Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...




Eingetragene Kulturtermine (Kleinanzeigen)

"TANZ.TAUSCH" - TANZ- UND PERFORMANCE FESTIVAL 2018 (in Köln - vom 4. bis 9. Dezember)

Bereits das siebte Mal bietet tanz.tausch – tanz und performance festival vom 4. bis 9. Dezember 2018 eine Bühne für zeitgenössischen Tanz in Köln.

Das verflixte siebte Jahr? Nein, bestimmt nicht – auch in diesem Jahr erwartet das Publikum eine vielfältige Mischung unterschiedlicher Stile und Thematiken.

Wie auch in den letzten Jahren sind wieder Kompagnien und Produktionen aus NRW und anderen Bundesländern eingeladen, beim tanz.tausch-Festival aufeinander zu treffen, einen vielfältigen Einblick in die aktuelle Tanzszene zu geben und sich mit dem Publikum auszutauschen.

Das Festival bietet Stücke aus vielen unterschiedlichen stilistischen und inhaltlichen Bereichen, darunter mehrere Uraufführungen! So kann jeder etwas finden – vom Tanzneuling und Erstgucker bis hin zum erfahrenen Tanzfan.

Unter täglich wechselnden Schwerpunkten treffen pro Tag in Double-Bill-Abenden je zwei Kompagnien aufeinander und präsentieren die jeweiligen Themen aus ihren Blickwinkeln: die Kombination aus Live-Musik und Tanz, Tanztheater, Präsenz und Nicht-Präsenz, Politik im Tanz u.v.m.


Nach dem Pre-Opening mit den „jungen Talenten“ Adrián Castelló und Sara Blasco in der Tanzfaktur am Dienstag, 04.12.2018 verlagert sich das Festival auf das Zentrum in der Alten Feuerwache und andere Locations in der näheren Umgebung wie die Kirche St. Gertrud und die Galerie Tiefgarage am Ebertplatz. Das Festival endet in diesem Jahr wieder in der Tanzfaktur mit der Premiere Cellar and Secrets der DIN A 13 tanzcompany am 09.12.2018 (nochmals zu sehen am 10.& 12. Dez., 20:00 Uhr in der tanzfaktur).

Ein besonderer Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf installativen bzw. site-specific-Formaten. Zwei multimediale Installationen und eine Intervention im öffentlichen Raum werden präsentiert: Clara von Sara Blasco wird am Dienstag beim Pre-Opening in der Tanzfaktur und in der Woche darauf noch einmal 10. & 12. Dez. zu sehen sei; Mira7,5_short_cuts von Julia Riera /MIRA am Samstag, 08.12.2018 in der Galerie Tiefgarage am Ebertplatz; Kristel van Issum (ehemals t.r.a.s.h.) aus Tilburg, NL, bespielt mit ihrer Installation #Catalogue of Shadows/Stabat Mater von Mittwoch, 05.12. bis Sonntag, 09.12.2018 die Kirche St. Gertrud.

Als weiteres thematisches Highlight dreht sich der Samstagabend, 08.12.2018, rund um das hoch brisante und topaktuelle Thema Populismus. So tanzt und steppt die Sebastian Weber Dance Company (Leipzig, Sachsen) sich mit ihren Tänzern durch den Politzirkus der heutigen Zeit.

Weiter sind zu sehen: das Folkwang Tanzstudio (Essen, NRW), die Premiere FLAW/Makel von Emily Welther / Fluke Dance Company (Köln, NRW), das MichaelDouglas Kollektiv & Özlem Alkis (Köln, NRW) mit Wir wollen verschwinden und - erstmals überhaupt in Köln - das Tanztheater Erfurt unter der künstlerischen Leitung von Ester Ambrosino und WildeVerwandteProduktionen (Barbara Bess) aus Nürnberg.
Begleitet und abgerundet wird das Festivalprogramm auch dieses Jahr wieder durch verschiedene Publikumsformate wie z.B. die täglichen Einführungen vor den Vorstellungen und die Nachgespräche mit den Künstlern.



[Nähere Infos unter u.g. URL.]



E-Mail: info@tanztausch.de
URL: http://www.tanztausch.de

Eingetragener Kulturtermin v. 14.11.2018
0190

AUFRUF ZUM 12. SPREEWALD-LITERATUR-STIPENDIUM (Einsendeschluss: 15. Januar 2019)

Ab sofort und bis zum 15. Januar 2019 können sich Autorinnen und Autoren, die in deutscher Sprache publizieren, für das 12. Spreewald-Literatur-Stipendium Jahrgang 2019/2020 bewerben.

Die Stifter der begehrten Residenzstipendien im Wert von zusammen 44.000 Euro sind das Hotel Bleiche Resort & Spa in Burg (Spreewald) in Zusammenarbeit mit der Spreewälder-Kulturstiftung.

Zum Vergabegremium unter Leitung der Kuratorin Franziska Stünkel (Filmregisseurin, Drehbuchautorin und Fotokünstlerin) gehören:
- Nina Bohlmann (Filmproduzentin und Drehbuchautorin)
- Martin Hoffmann (Jurist und Filmproduzent)
- Prof. Dr. Martin Lüdke (Literaturkritiker)
- Friedrich Schirmer (Theaterintendant und Dramaturg)
- Prof. Dr. Bernhard Schlink (Schriftsteller und Jurist)

Seit 2008 werden Autorinnen und Autoren mit einem der Residenzstipendien ausgezeichnet, die sich an den Jahreszeiten orientieren. Zusätzlich kann das Gremium ein Sonderstipendium pro Jahrgang vergeben.

Bewerben können sich Autorinnen und Autoren, die bereits mit Werken oder Publikationen an die Öffentlichkeit getreten und freischaffend tätig sind. Voraussetzung für die Bewerbung ist mindestens eine selbstständige Publikation (nicht Eigenverlag oder Internet). Im Bereich Drehbuch gilt ein verfilmtes, abendfüllendes, im Bereich Theater ein aufgeführtes Bühnenstück als Veröffentlichung. Es gibt keine Altersbeschränkungen.

Bewerbungen sind postalisch ab sofort und bis zum 15. Januar 2019 (Poststempel) zu richten an:


Bleiche Resort & Spa
Spreewald-Literatur-Stipendium
Bleichestraße 16
03096 Burg im Spreewald



Bewerbungsbogen zum Download und nähere Informationen unter u.g. URL.



E-Mail: stipendium@bleiche.de
URL: http://www.bleiche.de/de/spreewald-literatur-stipendium

Eingetragener Kulturtermin v. 09.11.2018
0189

SONDERAUSSTELLUNG "VEREHRT, VERWENDET, VERGESSEN - ALAMANNEN IM SPANNUNGSFELD VON POLITIK UND ZEITGESCHICHTE" (im Alamannenmuseum Ellwangen - vom 27.10.2018 bis 28.04.2019)

Vom 27. Oktober 2018 bis 28. April 2019 ist im Alamannenmuseum die Sonderausstellung Verehrt, verwendet, vergessen - Alamannen im Spannungsfeld von Politik und Zeitgeschichte zu sehen. Die vom Alamannen-Museum Vörstetten bei Freiburg konzipierte Ausstellung beleuchtet den Alamannenbegriff im Wandel der Zeiten.


Immer wieder wird von Besuchern gefragt, warum die Alamannen in den einschlägigen Fachmuseen mit einem "a" anstatt einem "e" geschrieben werden. Dies veranlasste das Alamannen-Museum Vörstetten zu der Idee, eine Ausstellung zum Alamannenbegriff zu konzipieren. Dieser taucht erstmals im Jahr 289 n.Chr. in römischen Quellen auf und bezeichnete germanische Stämme, welche sich in dem von den Römern nach dem Fall des Limes verlassenen, rechten Oberrheingebiet niederließen. Im Laufe der Geschichte erfuhr der ursprünglich als "Hilfsbezeichnung" entstandene Alamannenbegriff einen entscheidenden Bedeutungswechsel und führte zu falschen und irreführenden Verwendungen mit teilweise fatalen Auswirkungen. [...]


Die Ausstellung wird am Freitag, 26. Oktober 2018, um 18 Uhr eröffnet, es sprechen Oberbürgermeister Karl Hilsenbek, der 1. Vorsitzende des Fördervereins Alamannenmuseum Ellwangen, Werner Kowarsch, Dr. Niklot Krohn vom Alamannen-Museum Vörstetten - er hält die Einführung in die Ausstellung - sowie Museumsleiter Andreas Gut. Der Eintritt zur Ausstellungseröffnung ist frei.

Nähere Informationen sind beim Museum unter u.g. Telefonnummer sowie unter u.g. URL erhältlich.


Alamannenmuseum Ellwangen
Haller Straße 9
73479 Ellwangen

Telefon +49 7961 969747
Telefax +49 7961 969749

Öffnungszeiten:
Di - Fr | 14 - 17 h
Sa, So | 13 - 17 h
sowie nach Vereinbarung
25.12.2018 geschlossen





E-Mail: alamannenmuseum@ellwangen.de
URL: http://www.alamannenmuseum-ellwangen.de

Eingetragener Kulturtermin v. 17. August 2018
0185

 



 
KULTURA-EXTRA:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN


ANTHOLOGIE

AUTORENLESUNGEN

BIENNALEN | KUNSTMESSEN

BUCHREZENSIONEN

CASTORFOPERN

CD / DVD

DEUTSCHES KINO

DOKUMENTARFILME

EUROPÄISCHES
JUDENTUM IM FILM

FERNSEHFILME

FESTIVALS
AUTORENTHEATERTAGE
BAYREUTHER FESTSPIELE
BERLINALE
IMMERSION
MUSIKFEST BERLIN
RUHRTRIENNALE
TANZ IM AUGUST
THEATERTREFFEN
WIENER FESTWOCHEN
YOUNG EURO CLASSIC

FILMKRITIKEN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

KONZERTKRITIKEN

KULTURSPAZIERGANG

KUNSTKRITIKEN

KÜNSTLER |
GALERIEN

LESEN IM URLAUB

LEUTE MIT MUSIK

MUSEEN IM CHECK

MUSIKKRITIKEN

NEUE MUSIK

OPER

PERFORMANCE |
TANZ

SCHAUSPIEL

ROSINENPICKEN

TATORT IM ERSTEN

THEATER-THEMEN

TÜRKISCHE FILME

U 10

UNSERE NEUE GESCHICHTE

URAUFFÜHRUNGEN

WORTMETZEN...





Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de