Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

Unsere Anthologie:
nachDRUCK # 6

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



Kurzmeldungen

Ausschreibung zum Brüder-Grimm-Preis 2019 (Einsendeschluss: 1. Juni)


Im Auftrag des Landes Berlin lobt das THEATER AN DER PARKAUE alle zwei Jahre den Brüder-Grimm-Preis zur Förderung des Kinder- und Jugendtheaters aus. Der Preis ist mit 10.000 € dotiert. Für die Preisvergabe kommen Stücke und Inszenierungen in Betracht, die aus dem Bereich des Kinder- und Jugendtheaters stammen, sich mit der Wirklichkeit von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzen und auf ein tolerantes Miteinander hinwirken. Preisträger der vergangenen Jahre waren u.a. Volker Ludwig, Paul Maar, F.K. Waechter, Andri Beyeler, Tamer Yiğit und Branka Prlić, das Junge Ensemble Stuttgart und das THEATER AN DER PARKAUE, das Autorenduo Jakob Nolte und Michel Decar sowie Kirsten Fuchs und Mario Wurmitzer.

Über die Zuerkennung des Preises entscheidet ein Preisgericht. Das Preisgericht setzt sich aus drei Personen zusammen und wird vom Senat von Berlin berufen. In diesem Jahr bilden Jakob Bauer (u.a. Reporter und Musikkritiker beim rbb Inforadio und bei Fritz), Inga Dreyer (u.a. feste Freie für die Kulturredaktion der Märkischen Oderzeitung) und Katrin Bettina Müller (stellvertretende Ressortleiterin Kultur bei der taz) die Jury.

Das Preisgericht entscheidet nach Beratung in mündlicher Abstimmung mit Stimmenmehrheit. Seine Entscheidungen sind endgültig. Das Ergebnis der Beratung ist nicht vor Oktober 2019 zu erwarten.

Die Preisverleihung findet voraussichtlich im November 2019 im THEATER AN DER PARKAUE statt. Eine Einladung zur Verleihung geht an alle Bewerber.

Vorschläge für die Preisvergabe sind unter Beifügung der Manuskripte bzw. projektbeschreibender Materialien in dreifacher Ausfertigung (und digital) bis zum 1. Juni 2019 an u.g. Adresse einzureichen. Die eingereichten Unterlagen werden nicht zurückgegeben.

Aus den Unterlagen sollte auch hervorgehen, ob es sich bei dem Projekt um ein bereits inszeniertes bzw. in Vorbereitung befindliches Stück handelt und wenn ja, wo und wann das Stück aufgeführt wurde bzw. wird. Bei Inszenierungs-Projekten ist ein Mitschnitt erwünscht. Dabei ist zu berücksichtigen, dass keine vor Mai 2017 entstandenen Arbeiten eingereicht werden können.


THEATER AN DER PARKAUE
Parkaue 29
10367 Berlin



E-mail: julius.duerrwald@parkaue.de
Website: https://www.parkaue.de/

Theater an der Parkaue - Ausschreibung v. 05.10.2018
2610

 



  Anzeigen:













THEATER Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

Kurzmeldungen

CASTORFOPERN

FREIE SZENE

INTERVIEWS

PREMIERENKRITIKEN

PERFORMANCE | TANZ

ROSINENPICKEN
Glossen von Andre Sokolowski

THEMEN

URAUFFÜHRUNGEN


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal



Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2018 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de