Filme, Kino & TV
Kunst, Fotografie & Neue Medien
Literatur
Musik
Theater
 
Redaktion, Impressum, Kontakt
Spenden, Spendenaufruf
Mediadaten, Werbung
 
Kulturtermine
 

Bitte spenden Sie!

KULTURA-EXTRA durchsuchen...



DVD


DVD-Start: 30.März 2012

LE HAVRE

Komödie

Regie: Aki Kaurismäki / DarstellerInnen: André Wilms, Kati Outinen, Blondin Miguel, Jean-Pierre Darroussin, Elina Salo, Kuoc-Dung Nguyen, Evelyne Didi, Pierre Étaix, Jean-Pierre Léaud und Laika

Marcel Marx (André Wilms), früher feiernder Autor, jedoch nicht unbedingt gefeierter Autor aus Paris, zieht sich nach Le Havre zurück. Er will den ruhigen Teil seines Lebens als Schuhputzer in der Normandie verbringen. Seine ehrliche Arbeit ist nicht besonders einträglich, aber erfolgreich war er in anderen Branchen auch schon nicht. Jetzt reicht ein kleines Glück, ein geregeltes Leben, eine ihn liebende Frau. Arbeit, Bar, Zuhause. Doch alles ändert sich, seine Frau Arletty (Kati Outinen) wird krank und Marcel Marx stößt auf den minderjährigen Flüchtling (Blondin Miguel) aus Afrika.

André Wilms wurde 1947 in Straßbourg geboren. Der Theaterschauspieler arbeite auch mit Filmregisseuren wie Claude Chabrol, Francois Dupeyron, und mit Aki Kaurismäki (Das Leben der Boheme, 1992) zusammen. Die Finnin Kati Outinen, geb. 1961 in Helsinki, gehört seit Schatten im Paradies, 1986, zum festen Aki-Kaurismäki-Ensemble. Sie kommt vom finnischen Theater-Enfant-Terrible Jouko Turkka. Das „Mädchen aus der Streichholzfabrik“ kennen wir auch aus „Populärmusik aus Vitula“ (2004).

Aki Kaurismäki kündigt seinen Film LE HAVRE mit den Worten an: „Ich bevorzugte schon immer die Version, in der Rotkäppchen den bösen Wolf frisst…"

Warum er das Märchen „vom Tellerwäscher zum Millionär“ anders herumgedreht hat, und in Frankreich noch dazu, wie aus Feinden Freunde werden, wie zum Beispiel die eigensinnige Bevölkerung der Hafenstadt und Kommissar Monet (Jean-Pierrre Darerousssin) von der Polizei, das mag an Kaurismäkis finnischer Affinität zu Frankreich liegen und der Seelenverwandtschaft von Finnen und Franzosen.

Pierrre Darerousssin, Jahrgang 1953, ist einer der bekanntesten französischen Schauspieler und aus den Filmen Dialog mit einem Gärtner und Pilgern auf Französisch bekannt.

Der Komödie genannte Film von Aki Kaurismäki (LE HAVRE) feierte auf den 64. Filmfestspielen 2011 in Cannes seine Weltpremiere im Rahmen des Wettbewerbs und wurde mit dem FIPRESCI-Preis ausgezeichnet. Auf dem Filmfest München wurde LE HAVRE mit dem Arri-Preis 2011 geehrt. LE HAVRE wurde in Finnland, Frankreich und Deutschland gedreht.

Der finnische Regisseur Aki Kaurismäki, 58, lebt mit seiner Frau, nach einem Zwischenstopp in Portugal, wieder in Finnland. Er wollte eigentlich nur noch in Finnland drehen, aber nach Frankreich zieht es ihn ebenfalls.

Das Kinomärchen über Solidarität und Menschlichkeit ist langsam, wortkarg und gewöhnungsbedürftig ruhig inszeniert. Der Film ist großes Kino vom Unterhaltungswert her und ein schönes Märchen, in dem gehofft und geholfen und eine Lobby geschaffen wird für diejenigen, die keine haben.

Denn, auch wenn die geliebte Frau im Krankenhaus liegt, lässt sich Marcel Marx nicht beirren, einen Schutzring für einen Flüchtling aufzubauen, alle mit einzubeziehen, die sich dann auch ins Zeug legen und sich solange um den Jungen zu kümmern, bis er in Sicherheit ist.

Mit dem Film LE HAVRE vom Flüchten und Ankommen, vom Getriebensein und Ruhefinden sucht der finnische Filmemacher Kaurismäki „das Einfache, das schwer zu machen ist" (wie es in Brecht/Weills Lob des Kommunismus heißt). Und zu LE HAVRE würde also auch BB - im Himmel oder sonstwo - Beifall klatschen.


Hilde Meier - 11. April 2012
ID 5838
Produktion: Finnland, Frankreich, Deutschland 2011
Laufzeit Hauptfilm: 94 Minuten
Laufzeit Bonusmaterial: ca. 50 Minuten
Extras: Pandora Trailershow
Bildformat: 1:1,85
Sprachen/Tonformat: Deutsch, Originalfassung (Französisch)/2.0 DD/ 5.1DD
Untertitel: Deutsch
FSK: 0
Ländercode: 2/PAL
Set-Inhalt: 1Blu-Ray Disc/ 1-DVD 9
Verpackung: Blu-Ray Box mit 4/4 c Wendecover / Amaray Clear Box mit 4/4 c Wendecover
Barcode: DVD: 4042564129137 / Blu-Ray: 4042564129144


Weitere Infos siehe auch: http://www.aki-kaurismaeki.de/


Links zu den Filmbesprechungen von Hilde Meier: http://www.kultura-extra.de/film/feuilleton/besprechung_dialog_mit_meinem_gaertner.php http://www.kultura-extra.de/film/filme/st_jacques_pilgern_auf_franzoesisch2007.php http://www.kultura-extra.de/film/filme/rezension_reza_bagher_populaermusik.php



 

FILM Inhalt:

Kulturtermine
TERMINE EINTRAGEN

BERLINALE

DOKUMENTARFILME

DVD

EUROPÄISCHES JUDENTUM IM FILM
Reihe von Helga Fitzner

FERNSEHFILME

FEUILLETON
Beiträge zu Film und Festivals

INTERVIEWS

NEUES DEUTSCHES KINO

SPIELFILME

TATORT IM ERSTEN
Gesehen von Bobby King

UNSERE NEUE GESCHICHTE


Bewertungsmaßstäbe:


= nicht zu toppen


= schon gut


= geht so


= na ja


= katastrophal

 


Home     Datenschutz     Impressum     FILM     KUNST     LITERATUR     MUSIK     THEATER     Archiv     Termine

Rechtshinweis
Für alle von dieser Homepage auf andere Internetseiten gesetzten Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf deren Gestaltung und Inhalte haben!!

© 1999-2019 KULTURA-EXTRA (Alle Beiträge unterliegen dem Copyright der jeweiligen Autoren, Künstler und Institutionen. Widerrechtliche Weiterverbreitung ist strafbar!)

Webdesign und -programmierung by Susanne Parth, bplanprojekt | www.bplanprojekt.de